Ertragsausfall

Ertragsausfall

Jedes Unternehmen hat Waren und Vorräte sowie kaufmännische und technische Betriebseinrichtungen. Wenn diese zerstört oder beschädigt werden, ist das ein schwerer Schlag. Wenn dein Unternehmen aus diesem Grund stillstehen muss, ist das natürlich besonders schlimm! Eine Ertragsausfallversicherung schützt dich vor den finanziellen Folgen.

Hier findest du Informationen, wie du alle möglichen Ertragsausfälle deines Unternehmens absichern kannst, denn nicht alle Ursachen und Kosten lassen sich für jede Branche über einen Deckungsschutz absichern.

Mit einer Forderungsausfallversicherung, auch Warenkreditversicherung (WKV) genannt, kannst du dich gegen einen Ausfall von Forderungen gegenüber deinen Geschäftspartnern absichern! So kommst du immer an dein Geld.

Sichere deine Forderungen jetzt ab!

zur Forderungsausfallversicherung

Der Betriebsinhalt ist in den meisten Fällen über eine Inhaltsversicherung abgedeckt, kommt es jedoch zu einem Totalschaden, massiven Beschädigungen oder fällt eine für den Betriebsablauf notwendige Maschine aus, kann es zum Stillstand oder zu erheblichen Einschränkungen des gesamten Betriebsablaufes kommen. Dann ist nicht nur Schadensersatz, wie er im Rahmen der Inhaltsversicherung geleistet wird, sondern in vielen Fällen auch Ersatz für Fixkosten und entgangene Gewinne vonnöten. Hierfür kommt ausschließlich die Betriebsunterbrechungsversicherung auf.

Sichere jetzt deine Fixkosten und entgangenen Gewinne im Falle eines Betriebsstillstandes ab!

zur Betriebsunterbrechungsversicherung

Als Selbstständiger hängt der Erfolg Ihres Unternehmens maßgeblich von deinem Einsatz ab. Solltest du z.B. als Arzt, Apotheker, Steuerberater oder auch Wirtschaftsprüfer ausfallen, benötigst du einen Versicherungsschutz, um zum Beispiel bei Krankheit, Unfall oder auch aufgrund von äußeren Einwirkungen wie Sturm, Leitungswasser, Hagel, Einbruchdiebstahl und Feuer finanziell abgesichert zu sein.

Sichere dein Einkommen jetzt ab!

zur Praxisausfallversicherung

Für Gastronomiebetriebe, Großküchen oder für Unternehmen, die Lebensmittel herstellen oder verkaufen, kann durch eine behördlich verhängte Betriebs­schließung schnell das wirtschaftliche Aus drohen. Nach dem Infektions­schutzgesetz sind den Gesundheitsbehörden beim Auftreten meldepflichtiger Krankheiten (z. B. Masern) oder Krankheitserreger (z. B. Salmonellen) weitreichende Befugnisse eingeräumt.

Die Betriebsschließungsversicherung deckt den entgangenen Betriebsgewinn und die entstandene Kosten sowie Sachschäden ab, die dir durch die behördlicherseits zu ergreifenden Maßnahmen entstehen.

Sichere jetzt deinen Betrieb ab!

zur Betriebsschließungsversicherung

Scroll Up